Wörterbuch-alphabetisch

Ä - B - D - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - R - S - T - U - V - W - Z
haa?

Wie bitte?

Haagsemml

Fein gehäckseltes Heu und/oder Stroh (auch mit feinem Sand) zur Isolierung der Zwischendecken in alten Häusern

haal

glatt [haal wird gesprochen mit einem nasalen "a"]

Häi-gäi-her 

wörtl.: ein Dahergelaufener;  ein leichtfüßiger, sich keine Sorgen machender Mensch

häia di scho gäi

"Ich höre dich schon gehen."; Ich verstehe, was du sagen möchtest.

häiner

wehklagen

Heankbia

Himbeere [d´Heankbiastauan:  Himbeerstaude]

Hecherer 

kleiner Schaden (sowohl materiell als auch psychologisch) 

Hehmschwenker

ein meist junger, noch unerfahrener Mensch, ins Erwachsenendasein hineinstolpernd

heia

heuer, in diesem Jahr

Heipl

Salat- oder Krautkopf

heixl´n

Schlittschuh oder Eis laufen

Herdepfl

Kartoffeln

Hiecherl

äußerst kleine Erhebung; kleiner als Hugl

hirlsaawer

hygienisch sauber, blitzblank

Hirscht

Herbst

Hmmh !

Ausdruck der Freude, Überraschung, Ärger, Trauer, Wut, Neid, Angst..... [auch Noh, Naa]

Hodern

Lappen

Hodernflechter

abschätzig für einen derben, rustikalen Menschen

hogern

hocken nur im Zusammenhang mit: hi (hihogern)

höigle

wehleidig, zimperlich

hoinz

Katze, Kater

Hölzl

kleiner Wald, Anpflanzung

houst me?

wörtlich: 'hast du mich?"; Ich hoffe, du bist der gleichen Meinung!

howalad

ungeduldig, umtriebig

Howern

Hafer

Howernhauer

Vertreter der Opiliones, langbeinige Weberknechte (vgl.: Kornhauer)

Hugl

kleine Erhebung; größer als Hiecherl

Hulwech

Hohlweg, Feldweg, unbefestigte Straße

Hutza-Stumm

in etwa mit Wirtsstube vergleichbar; Raum des gemütlichen Beisammensseins mit Musik und Geplauder